Unguis incarnatus der eingewachsene Nagel

Von einem eingewachsenen Zehennagel (Unguis incarnatus, oder auch Onychocryptosis genannt) spricht man, wenn der vordere Rand des Nagels in das Gewebe der Zehe wächst. Dies führt zu starken Schmerzen, Rötungen und Schwellungen um dem Nagel. In schweren Fällen ensteht wildes Fleisch (Caro luxurians). Geht man zum Arzt, wird häufig eine Operation empfohlen.

Der eingewachsene Zehennagel kann aus einer Reihe von Ursachen entstehen. Schlecht sitzende Schuhe, die zu eng und zu klein sind, nach Unfällen und Operationen und besonders durch falschen Nagelschnitt. Bleibt eine kleine Ecke am äußeren Nagelrand stehen, so wird diese ja auch weiter wachsen und somit in das Gewebe der Zehe eindringen. Bakterien oder andere Keime haben jetzt leichtes Spiel und es kommt zu hochgradigen Entzündungen.



Die Schulmedizin wird diesen Nagel operieren. Als alternative Methode zur Operation, gibt es die Nagelkorrektur mittels Orthonyxiespange (Nagelkorrekturspange). Häufig kann sie die OP ersparen.

Leider aber nicht immer, wenn die Entzündung so hochgradig ist das Sie behandelt werden muss. Dies dürfen aber nur Ärzte und Heilpraktiker in Deutschland.

Wir sind Schwerpunktpraxis für eingewachsene Fußnägel und Nagelkorrekturspangen. Die fast immer schmerzlose Alternative zur Operation. 
 Copyright Günter Maaßen

Fragen Sie Ihren Podologen. Er berät Sie gerne.

Praxis für Podologie am Park in Krefeld Uerdingen. Inhaber Hans- Günter Maaßen, staatlich examinierter Podologe und Heilpraktiker

 


 

/n