Krallennägel

Der Krallennagel oder auch Onychogrypose genannt, ist eine krallenartig verformte und verdickte Veränderung des Zehennagels.
Das Wort  stammt aus dem griechischen "Grypos" und bedeutet gekrümmt.

Die Ursachen für diese Fehlstellung sind:
  • Durchblutungsstörungen
  • Verletzungen (Traumata)
  • Nervenstörungen
  • Pilzinfektionen
  • angeborene Onychogrypose
  • Mangelnder Nagelschnitt z.B. bei Bewegungseinschränkung
  • Hallux valgus

Besonders davon betroffen sind Personen mit Grunderkrankungen wie z.B.

  •  
  • Psoriasis
  • Lepra
  • Syphilis
  • Pilzinfektionen
  • Fischschuppenkrankheit

Werden die Nägel nicht geschnitten, so verformen sie sich und werden schließlich zu Krallennägel.

Ein solcher Nagel hat zudem eine schmutzig gelbe Farbe, ist stark erhöht, verdickt und mit Wülsten überzogen. Die Formabweichung des Nagels geht zur Kleinzehenseite, sofern der Großzeh betroffen ist. Dabei ist der Nagel auch nicht mehr vollständig mit dem Nagelbett verbunden. Bei den anderen Nägeln wachsen sie meist um die Zehenkuppe herum in Richtung Fußsohle. Dies kann bis zum Einwachsen in die Zehenkuppe gehen. 

 

 
 
 Krallennägel aller Zehen
 


Krallenägel aller Zehen durch mangelnde Fußpflege  Krallenägel aller Zehen durch mangelnde Fußpflege


 

Krallenägel aller Zehen durch mangelnde Fußpflege 


  
 



Häufig liegt auch eine Pilzinfektion des Nagels vor.

Therapie:

Regelmäßige fachgerechte medizinische Fußpflege, kürzen und beschleifen des betroffenen Nagels.


Praxis für Podologie am Park in Krefeld Uerdingen. Inhaber Hans- Günter Maaßen, staatlich examinierter Podologe und Heilpraktiker




 

/n