Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen über Cookies finden sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

Lexikon > Reflexe > Kopfretraktionsreflex


Kopfretraktionsreflex


Enthemmungsphänomen bei diffusen Hirnprozessen, unter Umständen aber auch schon bei bloßer hochgradig vegetativer Übererregbarkeit auslösbar. Ein leichter Schlag mit dem Reflexhammer oder auch mit den Fingerspitzen gegen die Gegend unterhalb der Nase führt im positiven Fall zu einer kurzen, ruckartigen Retraktion des Kopfes. Dabei muss der sitzende oder stehende Patient seinen Kopf zwanglos leicht vorwärts geneigt halten.