Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen über Cookies finden sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

Lexikon > Reflexe > Fußklonus


Fußklonus


bei pathologischer Steigerung des ASR. Man hält das im Knie leicht gebeugte Bein mit der rumpfnahen Hand und flektiert mit der anderen den zunächst entspannten Fuß plötzlich und gewaltsam dorsal und verharrt in der extremen Dorsalflexion. Dadurch wird der gedehnte Muskel an seiner Wiederverkürzung gehindert, es wird ein Dauerreiz ausgeübt Beim Gesunden erfolgt nichts, beim Spastiker treten völlig rhythmische, gleich große Zuckungen des Fußes in dorsoplantarer Richtung auf (im Gegensatz zum funktionellen „Pseudoklonus", der in Intensität und Dauer stark wechselt). Schon bei der gewöhnlichen Prüfung des ASR kann ein Fußklonus auftreten, künstlich verstärkbar durch leichtes, aktives, plantarwärts gerichtetes Drücken der Fußsohle gegen die Hand des Untersuchers.