Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen über Cookies finden sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

Lexikon > Reflexe > Finger-Ausweich-Reflex


Finger-Ausweich-Reflex


Bärtschi ‑ Rochaix fand diesen pathologischen Reflex (Original: Finger ‑ Ausweichereflex) bei tiefen Frontalhirnläsionen vorwiegend auf der Gegenseite und vielfach in Gesellschaft mit pathologischen Greifphänomenen. Reiz : Langsamer Nadelstrich an den Fingerseiten II ‑IV. Antwort: Langsame und zwanghafte Abduktion jeweils zur Gegenseite.

Andere eigenartige reflektorische Bewegungseffekte ähnlicher Art kann man unter Umständen bei Tiefsitzenden Frontaihirnprozessen (meist auch mit Übergreifen auf die andere Seite) beobachten, so z. B. am liegenden Pat. Spreizung der Beine bei starkem sensiblem Reiz in der Achselgegend, langsame und passagere Dorsalflexion des Fußes bei Druck auf die Leistengegend (aber nur auf der kontralateralen Seite), schließlich auch Abduktion der Beine bei Bestreichen der Fußsohle.